24.05.2018 | Kommunalpolitik

Mit Herz und Verstand fürs Vohenstraußer Land - Markus Kick führt die SPD als Vorsitzender und Bürgermeisterkandidat

 

Das war unsere Jahreshauptversammlung vom Samstag, den 19.5.:

Nach einer erfreulichen Teilnahme von 21 Mitgliedern bei unserer Jahreshauptversammlung am 19. Mai in Oberlind im Gasthaus „Schwarzer Bär“ führte Heinrich Rewitzer durch die ersten Tagesordnungspunkte und blickte u.a. auf das vergangene Jahr zurück. Es folgte die Vorlesung des Protokolls der vergangenen Jahreshauptversammlung, der Bericht des Vorstandes, der Bericht des Kassiers sowie folglich die Entlastung der Kassenprüfer und der Vorstandschaft.

Im Punkt sieben wurde der Wahlausschuss gebildet und  Neuwahlen fanden statt:

Vertreter AG 60 Plus: Erich Völkl (73J)

Frauenvertreterin: Christina Schmid (19J)

Beisitzer: Helmut Janker (62J), Josef Schmid (57J), Andreas Hanauer (35J), Josef Kreisl (69J), Ernst Schubert (81J), Andreas Wurm (26 J), Lorenz Ermer (58 J).

Organisationsleiter:  Michael Hamedinger (38J)

Schriftführer: Roberto Troll (65J)

Kassier: Sigurd Passow (65J)

Vertreter der Jungen Sozialdemokraten Vohenstrauß: Stefan Schmid (24J) und Manuel Dippold (29J)

Stellvertretende Vorsitzende: Heinrich Rewitzer (60J) und Gabi Eichl (54J)

Vorsitzender: Markus Kick (34J)

Im Punkt acht wurden die Delegierten zum Europa-UB-Parteitag gewählt:

Delegierte wurden Christina und Markus, mit den Ersatzdelegierten Heinrich und Stefan.

Anschließend übernahm Markus, als gewählter neuer Vorsitzender, die Ehrungen der langjährigen Mitglieder. Insgesamt standen 18 Ehrungen aktuell und nachträglich an. Es wurde für 10, 20, 25, 30, 35 und 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

Da leider wegen kurzfristiger Terminsetzung kein MdL bzw. MdB gewonnen werden konnte, übernahm Markus den Themenpunkt 11.

 

Markus gab voller Stolz auf unseren Ortsverband Vohenstrauß zwei wichtige Punkte bekannt:

  1. Die anstehende Gründung einer JUSO Ortsgruppe Vohenstrauß
  2. Die Kandidatur Markus 2020 zum Bürgermeister unserer Stadt Vohenstrauß

Unter dem Motto mit „Herz und Verstand fürs Vohenstraußer Land“ beschwor Markus innig den Zusammenhalt im Ortsverband von den verdienten langjährigen Mitgliedern bis zu den Jungen Sozialdemokraten. Mit diesem neuen spürbaren Geist und vor allem der Ehrlichkeit zum politischen Handeln, dem Willen und dem Mute die Demokratie im Vohenstraußer Rathaus neu auf leben zu lassen, steht unsere geliebte Heimatgemeinde vor einer großen Sozialdemokratischen Zukunft.

Markus betonte weiter: „Wir als Vohenstraußer Bayern SPD stehen für alle Bürgerinnen und Bürger dieser Stadt und dieses Landes… Wir sind die Vertreter einer Volkspartei Bayerns die niemanden wegen seiner Herkunft, Religion, Liebe oder was auch immer ausgrenzen wird.“

Im Punkt zwölf der Tagesordnung bekräftigte Stefan nochmals die Position und Wichtigkeit der JUSOS in Vohenstrauß. Stefan betonte mehr als deutlich, dass die JUSOS mehr nur als der „Stachel im Fleisch“ sind. Die JUSOS sind der Beginn einer jeden Demokratie und vor allem stehen sie gegen jede Art von Extremismus. Unsere JUSOS werden aktiv und in fester Zusammenarbeit mit dem Ortsverband unsere Heimatgemeinde jeden Tag ein Stück besser machen.

Im Schlusswort führte Markus nur kurz am Rande einige Verfehlungen der bisherigen CSU Mehrheit im Rathaus und dessen Bürgermeister an:

Während der Jahreshauptversammlung des CSU Ortsverbandes Oberlind wurde unser Dr. Heinrich Gref, ein Leistungs- u. Würdenträger dieser Stadt Vohenstrauß, wüst diffamiert und es folgte keine Klarstellung des anwesenden Bürgermeisters Andreas Wutzlhofer. Ferner würde angeblich die Renovierung des Brückengeländers in Unterlind auf Kosten der CSU gehen… eine absolute Lüge. Dieses Brückengeländer entstand auf Anfragen von unserem Vorsitzenden Markus über unsere SPD Stadträte. Dieser CSU Bürgermeister vergeudet lieber über 13000€ in einen unnützen Glockenturm in Unterlind, den lediglich 19 von über 60 Einwohner wollen,

 

12 Stimmten sogar dagegen, während nur als Beispiel der Kinderspielplatz in Oberlind eine einzige Gefahrenquelle darstellt.

Es wird Zeit für eine Rückkehr zur Menschlichkeit und vor allem der Ehrlichkeit im Vohenstraußer Rathaus!

Nach einem erfolgreichen Abend für unseren Ortsverband beendete Markus gegen 21 Uhr diese JHV.

 

13.05.2018 | Kommunalpolitik

SPD-Vohenstrauß spendet 400€ an die MS-Gruppe Vohenstrauß

 

Kurz gesagt und leider nicht so im Artikel vom 20. April im Neuen Tag/ ONETZ zu lesen:

Wir als Bayern SPD in Vohenstrauß investieren in die Menschlichkeit und alles was sich zu einem lebenswerten u. gerechten Dasein gehört. Wir stehen nicht für sinnlose Prunkbauten oder Macht sichernde Gefälligkeiten.

Nachdem wir von der SPD-Vohenstrauß die Nominierung des Vohenstraußer Stadtrates dankend vor einigen Wochen annahmen, übergaben wir am vergangenen Dienstag im Sportheim Vohenstrauß an die MS-Gruppe nicht wie damals ausgesprochen 100€ sondern insgesamt 400€.

Rückblick in die Facebook-Meldung vom 10.März:
"...Unsere SPD Vohenstrauß lässt sich da nicht zweimal bitten und hat heute am Honghof bei Markus Kick in Unterlind am Leraubach sofort zum Bratwurstgrillen angesetzt. Vielen Dank an die fleißigen Helfer Familie Hamedinger, unsere Gabi Eichl, Roberto Troll, Andreas Hanauer und seine Sophie, wie auch an meine Familie und Frau Stephanie Kick für die Hilfe und Unterstützung! Ihr seit alle Spitze! Unser Ortsverein die SPD VOHENSTRAUß spendet in diesem Sinne 100€ an die Multiple Sklerose-Gruppe (dmsg Landesgruppe) Vohenstrauß! Ich hoffe, wir können Euch ein wenig damit unterstützen! ..."

 

17.09.2015 | Kommunalpolitik von SPD Kreisverband Neustadt WN

Peter Gruber in Flossenbürg als Bürgermeisterkandidat nominiert

 
(v.l) MdL Annette Karl, Lebensgefährtin Manuela Schaber, Peter Gruber, Roman Schell, MdB Uli Grötsch (Bild: nm)

Am Sonntag um 20.15 Uhr war es soweit: Gemeinderat Alexander Högen verkündete das Abstimmungsergebnis für die Nominierung des SPD-Bürgermeisterkandidaten. Peter Gruber, bekannt als "Murphy", stellt sich am 8. November dem Votum der Wähler.

 

16.02.2012 | Kommunalpolitik von SPD Unterbezirk WEN-NEW-TIR

Kommunalbrief der BayernSPD-Landtagsfraktion

 
CSU und FDP verpassen die Chance, ein modernes und bürgerorientiertes Kommunalwahlrecht auf den Weg zu bringen
  • Aufhebung der Altersgrenze für Kommunalpolitiker im Landtag abgelehnt
  • Innenpolitische Sprecherin Helga Schmitt-Bussinger: Alle Appelle von Opposition und Kommunalverbänden sind an den Koalitionsfraktionen abgeprallt
  • Kommunales Ehrenamt wird der Beliebigkeit preisgegeben.
Als einen schweren Fehler bezeichnet die kommunalpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Bayerischen Landtag Helga Schmitt-Bussinger die Weigerung von CSU und FDP, die Altersgrenze für berufsmäßige Bürgermeister und Landräte nicht vollständig abzuschaffen. Alle Appelle von Kommunalpolitikern sind an den Koalitionsfraktionen abgeprallt.
 

11.09.2011 | Kommunalpolitik von SPD Unterbezirk WEN-NEW-TIR

12. Finanzbrief der SPD-Landtagsfraktion

 

Zwischenbilanz: Haushalts- und Finanzpolitik von Schwarz-Gelb in Bayern

12. Finanzbrief der BayernSPD-Landtagsfraktion

Sehr geehrte Damen und Herren,
am 28. September 2008 war die jüngste Landtagswahl in Bayern, am 27. Oktober wurde der Koalitionsvertrag von Schwarz-Gelb unterzeichnet, erst am 10. Dezember gab der Ministerpräsident seine Regierungserklärung zur neuen Legislaturperiode ab, nachdem er allerdings zuvor am 03. Dezember 2008 den Landtag davon in Kenntnis gesetzt hatte, dass zur Rettung der Landesbank noch vor Weihnachten 10 Milliarden Euro erforderlich sind. Über dieses Debakel wurde die bayerische Öffentlichkeit natürlich erst knapp 10 Wochen nach der Wahl informiert.
Nach knapp drei Jahren erweist sich das, was damals von Schwarz-Gelb für die Haushalts- und Finanzpolitik in den Koalitionsvertrag hineingeschrieben wurde, zum einen als das glatte Gegenteil dessen, was tatsächlich umgesetzt wurde, oder als politische Lyrik ohne praktische Konsequenzen.
In einer Zwischenbilanz haben wir die Vereinbarungen und Ankündigungen des Koalitionsvertrags von CSU und FDP zur Haushalts- und Finanzpolitik Punkt für Punkt auf ihre Verwirklichung geprüft.
Mit freundlichen Grüßen
Mit freundlichen Grüßen
Arbeitskreis Staatshaushalt und Finanzfragen
der SPD-Landtagsfraktion
Volkmar Halbleib, MdL, Vorsitzender
Susann Biedefeld, MdL
Christa Naaß, MdL
Reinhold Strobl, MdL
Dr. Paul Wengert, MdL

 

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

26.05.2018, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr Angrillen einer neuen ehrlichen Zeit für Vohenstrauß
Unter dem Motto „Mit Herz und Verstand fürs Vohenstraußer Land“ lädt die Vohenstraußer Bayern SPD …

02.06.2018, 20:00 Uhr 100 Jahre Freistaat Bayern – Ein Dank an die Landwirtschaft in Bayern
Herzliche Einladung zum Informationsabend mit Horst Arnold, MdL , Mitglied des Ausschusses für Ernährung …

Alle Termine

Mandatsträger

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdB Uli Grötsch

MdL Annette Karl

Suchen

Counter

Besucher:671954
Heute:43
Online:2

Admin

Adminzugang